Kategorie: Dekoration

    19 Okt

    Wandbilder als Raumdeko

    Wandbilder – tolle Motive für den Raum

    Wandbilder sind das i-Tüpfelchen einer gelungen Raumdeko. Sie ziehen die Blicke auf sich, unterstreichen die Gesamtaussage einer Dekoration oder lenken von nachteiligen Details ab. Starren Sie also nicht länger auf kahle Wände sonder hängen Sie ausdrucksstarke Bilder auf.

    Lieblingsmotive für Ihre Wände

    Bei den Motiven haben Sie eine schier unerschöpfliche Auswahl, schauen Sie sich doch einmal an, welch tolle Landschaften, wie niedliche Tiere und was für lustige Comics es auf Wandbildern gibt. Dies ist längst nicht alles, Stillleben, Klassikmotive oder abstrakte Kunst sind weitere mögliche Motivarten, mit denen Sie Ihre Wände schmücken könnten. Sie finden sicher Wandbilder, die Ihren persönlichen Vorlieben entsprechen und gut in Ihre Räume passen.

    Welche Wandbilder sind die Richtigen?

    Variantenreich sind auch die Arten der Wandbilder, also das Material und die Form, auf denen das Bildmotiv angebracht ist. So gibt es beispielsweise selbstklebende Wandbilder, ähnlich wie Wandtattoos werden sie direkt auf die Wandtapete geklebt. Diese Bilder bestehen in der Regel aus einer weichen Folie, die an der Tapete haftet und im Idealfall auch wieder abgelöst werden kann. Dann können Sie bei Bedarf ein anderes Bild anbringen.

    Eine lange Tradition haben Keilrahmenbilder, auch Leinwandbilder genannt. Hier wird die bemalte oder bedruckte Leinwand über einen hölzernen Keilrahmen gespannt und fertig ist das dekorative Wandbild. Allerdings sollten Sie Keilrahmenbilder nicht im Bad aufhängen, die feuchte Luft wäre nicht gut für das Holz des Rahmens. Badezimmer und Küche sollten Sie statt dessen mit beständigen Acrylglasbildern schmücken, diese machen sich auch an gefliesten Wänden gut.

    An den Wänden der Wohnräume können Sie auch alle Arten von HDF-Wandbildern anbringen, hier gilt, erlaubt ist, was Ihnen gefällt. Allerdings sollten Sie auf ein paar Tricks achten, damit Sie Ihre Wandbilder richtig in Szene setzen und in den Raum integrieren. Stöbern Sie zunächst in der virtuellen Galerie des Online-Shops nach Ihren Lieblingsmotiven und dem richtigen Rahmen und wählen Sie die Größe der Wandbilder aus. Dabei spielt es eine große Rolle für, welchen Raum der Wohnung und, für welche Wand Sie auf Bildersuche sind.

    Das richtige Bild für Zuhause oder fürs Geschäft

    Selbstklebende Wandbilder verschmelzen optisch mit der Wandtapete, Keilrahmenbilder wirken oft klassisch, Glasbilder können Illusionen erzeugen und verschnörkelte Rahmen haben auch ihren Reiz. Entscheiden müssen Sie, Ihr Online-Händler kann Ihnen nur eine große Auswahl anbieten. Sobald Sie sich für eine Bildart entschieden haben, wählen Sie noch die Größen aus. Viele kleine Bilder sind wie ein Mosaik an der Wand, ein einziges großes Wandbild wirkt für sich, oder Sie kombinieren unterschiedliche Bildgrößen miteinander.

    Also suchen Sie Ihre Lieblingsmotive, die Art der Bilder und die richtigen Größen aus und bestellen Sie am besten gleich online. Dann werden die Wandbilder direkt zu Ihnen nach Hause geliefert und Sie können bald mit dem Aufhängen beginnen. Natürlich finden Sie auch geeignete Wandbilder für Ihre Geschäftsräume im Internet.

    Wandbilder in Szene setzen

    Bevor Sie nun Ihre Wandbilder anbringen, machen Sie sich einen guten Plan. Welches Bild soll wohin, wie hoch sollen die Bilder und ist diese Wand wirklich ideal für dieses Bild? Beachten Sie die Lichtverhältnisse. Helle Bilder vertragen relativ viel Licht, wenig beleuchtete Wandflächen sind gut für dunklere Wandbilder. Gleichgroße Bilder müssen Sie nicht linear nebeneinander oder übereinander anordnen, platzieren Sie diese doch versetzt.

    Meist hängt man das größte Bild in die Mitte und die Kleineren drumherum, vielleicht gefällt es Ihnen besser, wenn die kleinen Bilder neben dem Großen angebracht werden. Ein einzelnes kleines Bild über der großen Couch wird kaum jemand beachten, genauso deplatziert ist ein riesiges Gemälde über einem filigranen Schränkchen. Probieren Sie also alle möglichen Varianten durch, bevor Sie Löcher für die Haken bohren oder Nägel in die Wand schlagen. Vergessen Sie nicht die Wasserwaage. Übrigens mit Powerstrips können Sie Ihre Wandbilder auch ganz ohne Löcher an der Wand befestigen.

    Tolle Wandbilder gibt es auch jetzt bei Amazon!

    9 Aug

    Wandtattoos – Styling für die Wände

    Motive für Wandtattoos

    Die Faszination von Jungen beschränkt sich oft im Kindes- oder Jugendalter auf erstaunlich hohes Maß an Begeisterungsfähigkeit für technische Geräte, Autos, Roboter und Wesen aus dem All, wohingegen Mädchen noch oft bis ins hohe Alter einen Sinn für dekorative Schmuckelemente hegen.

    Die Zuneigung zu Tieren ist bei beiden Gruppen oft zu beobachten. Jedoch folgen Mädchen dahin gehend öfter mit Tieren verbundenen Hobbys, wie beispielsweise Ponyreiten oder mit Katzen spielen, aktiver, als ihre gleichaltrigen Kindergarten- oder Schulfreunde. Von Tieren werden häufig Sticker, Briefpapier, Poster und Postkarten gesammelt. Das Motiv eines Pferdes oder einer Katze wäre für alle Mädchen ein grandioses Wandtattoo, welches sie stolz ihren Freundinnen präsentieren könnten.

    Für Jungen sind zwar ihre Wand-Tattoos mit Autos und grünen Männchen cool, haben aber bei den Freunden nicht diesen hohen Stellenwert und sollen im Kinderzimmer nur als eine actionreiche Spielkulisse dienlich sein.

    Doch hiermit wird auch die erste Problematik beim Wandtattoo für das Kinderzimmer deutlich:

    Räumliche Aufteilung

    Das Kinderzimmer besitzt seiner Natur nach zumeist mehrere Funktionen. So ist es einerseits der Platz, an den sich die Kinder alleine oder mit Freunden bei schlechtem Wetter zum Spielen zurückziehen, andererseits muss das Kinderzimmer auch eine gute Basis für die Erholung des Kindes bieten. Es darf deshalb auch in der Wanddekoration nicht zu unruhig wirken. Bei größeren Zimmern ist eine räumliche Aufteilung in Spiel- und Schlafecke empfehlenswert, die dann auch jeweils unterschiedliche Motive eines Wand-Tattoos gestatten. Doch leider ist eine gewünschte Einteilung nicht immer möglich und die Eltern sollten bei der Gestaltung der Wände im Sinne des Kindes auf ein zu aufregendes Motiv verzichten.

    Tierbilder

    Bei den Wand-Tattoos für Mädchenkinderzimmer dürfte diese Sorge, wenn tatsächlich Tierbilder gewählt werden, nicht ganz so gravierend sein. Schließlich vereinigen Tiere die beiden Eigenschaften in sich, sowohl aufregende und unvergessliche Erlebnisse schaffen zu können, als auch Ruhe und Sicherheit zu spenden. Jedoch gibt es auch sehr unterschiedliche Tiere, und bei der Wahl eines realistisch anmutenden Wand-Tattoos sollte darauf geachtet werden, dass die malerisch dargestellten Tiere keinen bedrohlichen, vielmehr einen vertrauensvollen, höchstens naiven Blick haben.

    Wand-Tattoos gibt es in fast allen erdenklichen Größen. Die bisher genannten Motive dürfen als Einzelbilder ruhig etwas größer ausfallen. Sollten andere Dekorationen, etwa kleine Verse oder Sprüche gewählt werden, kann oft die kleinere bis mittlere Größenvariante, richtig platziert, eine enorme Wirkung erreichen. Das gilt im dekorativen Sinne als auch in Hinsicht auf die emotionale Aussagekraft.

    Gedichte

    Doch auch diese Motive in Schriftform dürften eher in Mädchenkinderzimmern favorisiert werden, ebenso wie ein Wand-Tattoo von dem großen Schwarm aus der Lieblingsserie oder einer angesagten Boygroup. Da halten sich Jungs in der Regel eher bedeckt, und ein Wandtattoo von dem Filmstar, welchen sie heiraten wollen, wenn sie eines Tages groß sind, ist bei Jungs meist unangemessen und würde nicht selten zu Hänseleien von den Freunden führen.

    Wand-Tattoos für kleine Kinder

    Was in Kinderzimmern von 4 bis 16-jährigen Kindern hervorragend ankommen mag, sollte in Kinderzimmern für Babys und Kleinkindern unter anderen Gesichtspunkten gewählt werden. Hier herrschen eigene Gesetze. Ein Zuviel an Mensch oder Tier in Form eines Wandtattoos beansprucht zu sehr den Geist der kleinen Kinder, der noch keine logische Zuordnung in ausgereifter Form gestattet. Motive von Lebewesen, die nicht, wie die Eltern oder Haustiere, als lebendig erlebt werden, können Angst einflößend wirken. Gerade in diesem frühen und sehr sensiblen Kindesalter sind psychologischen Erkenntnissen zufolge oft Traumata des späteren Lebens ursprünglich begründet. Das sollte durch eine unbedachte Wahl von Wand-Tattoo-Motiven nicht unterstützt werden.

    Harmlos hingegen sind für kleine Kinder Wandmotive mit Spielgegenständen wie Kreisel, Stift und Würfel. Sonne, Mond und Sterne sind ebenfalls Motive, die die beruhigende und erholsame Schlafphase der kleinen Kinder, die sie unbedingt brauchen, förderlich unterstützen. Aber auch Blumen und Schmetterlinge können beliebte Motive für Kinder dieses jungen Alters sein. Diese Motive können in kleinen und wiederkehrenden Formen auf die Wand aufgebracht werden und sollten keinesfalls zu groß sein. Den kleinen Kindern fehlt nämlich noch der Sinn für richtige Relationen und sie sollten in einem Raum, wo sie alleine zur Nachtruhe liegen nicht durch zu große Formen verunsichert werden.

    Farben

    Es gilt hier, und auch bei etwas größeren Kindern nicht die oft fälschlicherweise angenommene Regel: „je bunter, desto besser“. Ein Wand-Tattoo für das Kinderzimmer sollte, sofern es realistisch dargestellt sein will, immer durch eine zurückhaltende Farbgebung wirken und keinesfalls durch ein Übermaß an Farbe „schreien“.

    Comiczeichnungen

    Zeichentrickfiguren wie Mickey- oder Minniemaus, der gestiefelte Kater, eine kleine Hexe oder eine Zauberfee dürfen ab einem Alter von etwa 4 Jahren und aufwärts durchaus Einzug auf die Kinderzimmertapete erhalten. Allerdings werden sie vermutlich ab einem Alter von etwa 8 Jahren bereits als kitschig empfunden. Auch hier gilt, dass weibliche Zeichentrickfiguren wie Elfen, Feen oder Meerjungfrauen in Mädchenkinderzimmern besser ihren Platz finden, männliche Helden und Idole wie beispielsweise Figuren aus Star Treck oder Ice Age in Kinderzimmern „für Jungs“

    Mickey und Minniemaus stellen hier allerdings, genauso wie Puh der Bär eine erstaunliche Ausnahme dar, die eine psychologische Erforschung durchaus Wert wäre. Sie passen einfach in beide Kinderzimmer.

    Auswahl von Wand-Tattoos

    Eltern sollten stets das Wohl ihrer Kinder im Auge behalten und bei der Wahl eines Wand-Tattoos auch mit ihnen gemeinsam über das Motiv entscheiden. Jüngeren Menschen fehlt es oft noch an der Voraussicht, deshalb sollten Eltern auch unbedingt bei einem Motivwunsch, der bedenklich wäre, Einhalt gebieten. Es gibt schließlich zahlreiche Vorlagen. Wenn die Kinder einen Motivwunsch nicht erfüllt bekommen, können genügend andere zufriedenstellende Alternativen gefunden werden.

    Die Zeit der einheitlich weiß gestrichenen Wohnungen ist vorbei, heutzutage hält wieder Farbe Einzug in die Wohnräume. Aber schrille Wandfarben und wild gemusterte Tapeten haben den Nachteil, dass man sich das Resultat im Voraus oft doch etwas anders vorgestellt hatte oder sich einfach mit der Zeit an ihnen satt sieht. Eine gute Alternative bieten hier Wandtattoos – das sind Aufkleber aus einer selbstklebenden, meist matten Vinylfolie. Eine Anbringung ist ohne vorherige Grundrenovierung möglich, und das nicht nur auf glatten Wandflächen, sondern auch auf Struktur- oder Raufasertapeten, Fliesen, Holz, Metall- oder Glasflächen.

    Formen

    Der Kreativität sind somit also fast keine Grenzen gesetzt und hat man erst einmal angefangen, sich im großen Angebot an Formen und Farben umzusehen, findet sich oft mehr als eine Fläche, die es zu verschönert gilt. Florale Muster im Wohnzimmer, Seifenblasen im Badezimmer, das Rezept vom Lieblingsgericht in der Küche oder ein Liebesgedicht im Schlafzimmer – Raum für Raum gibt es viele Möglichkeiten, mit einem Wandtattoo Akzente zu setzen.

    Die Anbringung von >Wandtattoos ist nicht schwer und gelingt, vor allem Anfängern, am besten zu zweit. Es empfiehlt sich, an einer verborgenen Stelle zunächst das Verfahren einmal komplett durchzuspielen und die Beschaffenheit des Untergrundes zu testen.

    Die Wandtattoos werden eingebettet in Trägerpapier und eine sogenannte Trägerfolie geliefert. Das Trägerpapier wird abgezogen und das Wandtattoo dann an die gewünschte Stelle gebracht. Die genaue Position sollte exakt vermessen und mit Bleistift markiert werden, denn wenn das Augenmaß versagt, ist eine spätere Korrektur nach dem Anbringen nicht mehr möglich. Das Fixieren des Wandtattoos erfolgt dann Stück für Stück, sorgfältig von einer Seite zur anderen. Hierfür gibt es ein spezielles Werkzeug, einen Rakel, möglich ist es aber zum Beispiel auch, eine Plastikkarte (in der Stärke einer EC- oder Bahncard) zu verwenden. Zu guter Letzt sollte das Wandtattoo noch einmal auf Luftblasen überprüft werden, danach kann die durchsichtige Trägerfolie langsam abgezogen werden. Und auch wenn es beim ersten Mal etwas dauern sollte, bis das Wandtattoo perfekt sitzt, schneller als eine Wohnungsrenovierung wird es in jedem Fall gehen.

    22 Jul

    Bettüberwurf – wozu ist das gut?

    Bettüberwurf und Tagesdecken

    Wer sich für den Kauf eines Bettüberwurfes entscheidet, der entscheidet sich ebenfalls für die vielen Vorteile, die so ein Bettüberwurf bietet. Zum einen werden empfindliche Polster durch eine Tagesdecke garantiert geschützt. Sollte mal etwas auf die Decke geraten, ist diese sehr leicht zu waschen, was bei den Möbeln selbst nicht der Fall ist.

    Ein modischer Bettüberwurf kann ein optischer Blickfang sein und dem Raum seine ganz eigene Atmosphäre verleihen. Als passende Ergänzung zum Bett, dient der Bettüberwurf optimal als modische Accessoires, das gleichzeitig einen großen Nutzen trägt.
    Bild Tagesdecke

    Kombinationen beispielsweise aus Baumwolle oder Polyester bieten nicht nur Allergikern optimalen Schutz.bettueberwurf oder tagesdecke zum schutz

    Zudem kann beim Bettüberwurf zwischen verschiedenen Stickereien oder bedruckten Tagesdecken entschieden werden, hier sind die Grenzen weit gehalten und fast alles ist auf Wunsch möglich. Bettüberwürfe sind in anderen Ländern schon seit Jahrzehnten als Standardeinrichtung zu bezeichnen und mittlerweile erfreuen sie sich auch in Deutschland großer Beliebtheit. Durch das passende Preis-Leistungs-Verhältnis, entscheiden sich immer mehr Menschen zum Kauf eines Bettüberwurfes.
    Verwendungszwecke von Bettüberwürfen

    Wenn es im Winter einmal kälter wird, stellt die Tagesdecke die Isolierschicht dar, die den Schlaf angenehm und wärmer gestaltet. Die gute Wärmeregulation der Tagesdecke sorgt somit im Winter für die benötigte Wärme und im Sommer für einen optimalen Luftaustausch, der das Bett kühl und angenehm gestaltet.

    Modischer Trend oder sinnvoll?

    Als modischer Trend hat der Bettüberwurf längst Fuß gefasst. Durch die riesige Auswahl an verschiedenen Gestaltungen ist beim Kauf definitiv für jeden etwas passendes dabei.

    Hierbei sollte auf den Erwerb guter Stoffe geachtet werden, die hautverträglich sind und kein unangenehmes kratzendes Gefühl bringen.

    Des weiteren ist die Tagesdecke eine gute Möglichkeit des Schutzes für Allergiker. Dadurch, dass sie die Bettoberschicht ganztätig schützt, kann sich in der Matratze kein Staub niederlegen, der dem Allergiker in der Nacht den Schlaf raubt.

    Legt sich möglicher Staub auf dem Bettüberwurf fest, so reicht regelmäßiges Waschen und die unerwünschten Nebenwirkungen sind verschwunden. Somit bietet die Tagesdecke auch einen gesundheitlichen Nutzen den es nicht zu unterschätzen gilt.

    Alleine der Blick auf einen schönen Bettüberwurf vermittelt ein Gefühl der Eleganz und vor allem der Sauberkeit. Dies ist daran zu erkennen, dass in den meisten Hotels schon seit langem Plaids verwendet werden und das zeigt, dass sich um das Wohlbefinden des Gastes gekümmert wird. Insbesondere Gästebetten, die nicht täglich genutzt werden, profitieren von der schützenden Wirkung einer Tagesdecke.

    Unterschiedliche Maße bei den Tagesdecken lassen zunächst den Preis variieren und sich somit optimal auf die Körpergröße des Käufers und auf die Maße des Bettes anpassen.
    Worauf sollte beim Kauf der Tagesdecke geachtet werden
    Bild Bett von oben

    Unbedingt sollte darauf Wert gelegt werden, dass die Bettüberwurf Maße mit den Maßen des Bettes übereinstimmen und sogar etwas größer sind, damit der Bettüberwurf wirklich einen optischen Blickfang darstellt.

    Zusätzlich muss explizit auf die verwendeten Stoffe geachtet werden und welche Qualität sie haben. Man kann besser einmalig beim Bettüberwurf Kauf etwas mehr investieren und dafür Stoffe bekommen, die der Haut gut tun, als sich nachher mit kratzenden Stoffen die Nacht zu verderben.

    Bestenfalls ist der erworbene Bettüberwurf für einen guten Luftaustausch zwischen Decke und Bett geeignet, damit eine gute Temperaturregulation erwirkt werden kann und der Schlafende somit ein noch angenehmeres Schlafgefühl erlebt.

    Auch für Allergiker geeignet

    Nicht nur Allergiker sollten darauf achten, ob der Bettüberwurf einfach zu waschen ist, denn so wird Hygiene und Sauberkeit sichergestellt und unerwünschte Allergieanfälle vermieden.

    Letztlich ist es jedoch auch einfach wichtig, dass der Bettüberwurf gefällt. Hier ist die Auswahl schier unendlich gehalten. Von aufwendigen Stickereien angefangen bis hin zum bedruckten Bettüberwurf, es bleiben in aller Regel keine Wünsche offen, wenn man sich für einen Bettüberwurf.

    Abgestimmt auf den Raum sorgt der Bettüberwurf so für eine stilvolle Umgebung, die zum Wohlfühlen einlädt.

    Bettüberwürfe im Vergleich

    Bettüberwurf und die Pflege

    Natürlich darf die einfache Pflege der Tagesdecke beim Kauf nicht vergessen werden. Hier muss besonders darauf geachtet werden, inwiefern der Bettüberwurf für die Waschmaschine geeignet ist und welche Grad Zahl angemessen ist.

    bettueberwurf oder tagesdecke

    Optimal ist die Tagesdecke, wenn sie auch für etwas höhere Gradzahlen in der Wäsche geeignet ist, da so hygienische Voraussetzungen geschaffen werden, die vor allem Allergikern zu Gute kommen.

    Sollten Farbstoffe bei der Herstellung der Tagesdecke verwendet worden sein, sollten diese durch die Wäsche nicht verbleichen und für die Haut nicht schädlich sein.

    Zu keinem Zeitpunkt darf vergessen werden, dass die Decke in direktem Kontakt mit der Haut steht und somit auf Qualität geachtet werden sollte.
    Aufbewahrung der Tagesdecke

    Besitzen Sie verschiedene Bettüberwürfe, so muss ebenfalls auf die Aufbewahrung der nicht verwendeten Überwürfe und Tagesdecken geachtet werden. Dies sollte in der Regel ein Ort sein, an dem sich Staub nicht ohne weiteres ablagern kann.

    Da eine Tagesdecke in der Regel aber einfach zu reinigen ist, reicht an dieser Stelle ein einfacher Schrank aus und es bedarf keiner gesonderten Lagerung.
    Und warum nicht einfach eine normale Decke?

    Ein Bettüberwurf als Tagesdecke setzt Trends. So eine Tagesdecke verschönert die Umgebung und gibt dem ganzen Schlafzimmer eine passende Atmosphäre. Tagesdecken werden nicht umsonst seit Jahrzehnten auf der ganzen Welt benutzt und vor allem für ihre Vorteile geliebt.

    In jedem Bettüberwurf steckt immer ein Stück Identität, in jeder Tagesdecke steckt immer ein Stück Kunst und vor allem eine große Portion an Stil. Wer sich stilvoll einrichtet kann auf den Bettüberwurf nicht verzichten.

    Der einfach zu reinigende Bettüberwurf, der für Qualität steht, Allergikern Lösungen bietet und einen sehr guten Temperaturausgleich bewirkt, sollte in keinem Haushalt fehlen. Ein Bettüberwurf immer in gewisser Weise majestätisch und repräsentieren die Identität des Besitzers. Sie sorgen für ein angenehmes Schlafgefühl und wirken unangenehmen Temperaturen dahingehend entgegen, dass sie für den passenden Ausgleich sorgen.

    Achtet man bei der Tagesdecke auf Qualität und leichte Pflege, ein schönes, in den Raum passendes Design sowie auf Stoffe, die für einen guten Luftaustausch sorgen, stellt der Bettüberwurf die perfekte Ergänzung zum heimischen Bett dar.

    Fazit: So ein Bettüberwurf ist nicht nur praktisch, sondern auch meist sehr schick. Man kann so eine Tagesdecke nicht nur dem Raum anpassen, sondern gleichzeitig auch eine zusätzliche Note setzen.

    Hat man mehrere, verschiedene Tagesdecken, kann man nach Laune auch variieren und je nach Zeitpunkt und Gefühl die Tagesdecke wechseln, um sie der Stimmung anzupassen. So ein Bettüberwurf ist nicht nur in Hotels praktisch, sondern auch Daheim. Nicht nur im eigenen Schlafzimmer, sondern auch im Gästezimmer, das meistens nicht regelmäßig belegt ist. Hier eignen sich Tagesdecken insbesondere.

    Mit dem Bettüberwurf ist es oft nicht getan. Man kann weiteres Mobiliar schützen, indem man passende Bezüge für Sofa und Kissen besorgt. So ein Sofaüberwurf kann auch einfach als angenehme Kuscheldecke genutzt werden. Passend zu dieser Kuscheldecke kann man farblich abgestimmte Kissenbezüge besorgen. So ist man farblich auch recht flexibel und ist nicht ewig auf die Farbe des Sofas angewiesen. Nimmt man nämlich den passenden Sofaüberzug sowas den farblich passenden Kissenbezug, so kann man bei den anderen Möbeln variieren.

    Solche Heimtextilien kann man bei bekannten Herstellern wie Hagemann und Rimini kaufen. Wichtig ist auch beim Überwurf-Online-Kauf, dass man auf die Größe, also Länge und Breite, achtet.

    Im Internet finden sich viele hübsche Wolldecken, Wohndecken und Plaids in allerlei Farben und mit verschiedenen Mustern, wie zum Beispiel mit Sterne. Denn so eine Wohndecke mag zwar erstmal ziemlich simpel erscheinen, doch kann sie den Kuschelfaktor daheim ziemlich steigen. Oft lässt sich auch einfach eine Wolldecke, Sofadecke oder Bettwäsche als Bettüberwurf nutzen, doch haben diese auch Nachteile. Sie sind meist zu klein, da sie nicht als Bettüberwurf oder Sofaüberwurf gedacht waren. Die extra angepasste Tagesdecke für Betten besteht außerdem aus dickeren Stoffen. Daher lässt sich nicht allgemein sagen, dass jede Decke als Bettüberwurf oder Tagesdecke geeignet ist.

    Zur passenden Tagesdecke sollte man sich außerdem noch schicke Kissenbezüge besorgen. So ein Kissenbezug bietet ähnliche Vorteile wie ein Bettüberwurf, da dieser die Kissen schützt. Außerdem ist so ein Kissenbezug schneller ausgetauscht und gewaschen als ein Kissen selbst. Parallelen zur Tagesdecke gibt es auch für Allergiker, da so Kissenbezüge bequemer und öfter gewaschen werden können, um Staub und co den Kampf anzusagen. Daher sollte man nicht nur eine Tagesdecke und Wolldecken kaufen, sondern eben auch hübsche Bezüge für Kissen.

    Zusätzlich zum Bettüberwurf und Tagesdecke empfehlen wir auch, das Wohnzimmer durch die passende Kuscheldecke zu erweitern. Sofern sich mehrere Personen gemütlich auf dem Sofa versammeln möchten, so sollte die Kuscheldecke natürlich etwas größer ausfallen als wenn man sie nur für eine Person kauft. Bei spontanem Besuch kann man auch die eine oder andere Tagesdecke hierfür Zweckentfremden.

    13 Jan

    Mit Bilderrahmen zu mehr Atmosphäre im Wohnzimmer

    Mit Bilderrahmen zu mehr Atmosphäre im Wohnzimmer

    Ihre Wirkung geht weit über die Funktion hinaus, denn im Grunde genommen geben Rahmen den Bildern nicht nur Schutz und Stabilität, sondern wecken gleichzeitig auch das Interesse des Betrachters. Sie lassen die Bilder, Fotos, Poster, Gemälde, Spiegel und Kollagen einfach in angemessener Art und Weise zur Geltung kommen. Die Varianten und Stilrichtungen gehen vom üppigen Barock mit und ohne Blattgold bis hin zum lebendigen Digitalrahmen, dessen Motiv sich dank moderner Technik ständig wandelt. Rahmen beeinflussen, unterstreichen, reduzieren und korrespondieren mit den Bildmotiven. Sie sind zusätzlich auch sehr gute Helfer bei der liebevollen Gestaltung des Wohnzimmers und tragen maßgeblich zu dessen individueller Atmosphäre bei.

    Bilderrahmen setzen bemerkenswerte Akzente

    Vielfältig in Farbe, Form, Größe, Hängung und Material eröffnen Bilderrahmen jede Menge Möglichkeiten, das heimische Wohnzimmer mit geringem Aufwand individuell zu gestalten. Und auch die Zahl der schön gerahmten Bilder und deren Anordnung auf der Wandfläche verleiten zum Experimentieren. Mal fällt die Wahl auf einen ganz harmonischen Stil und es trifft cooles Mobiliar in Schwarz-Weiß auf ebenso coole Metallrahmen und rahmenlose Exponate. Mutige Gestalter setzen durch einen geschickten Stilbruch überraschende Akzente und geben einer eher puristischen Inneneinrichtung mit einem opulenten Ölgemälde im beeindruckenden Barock-Rahmen einen echten Eyecatcher. Wer einen eher romantisch-gemütlichen Wohnstil mit Leder, Naturholz, Kamin und warmen Textilien bevorzugt, bricht mit Hilfe eher schlichter Rahmen gekonnt die warme Atmosphäre seines Wohnzimmers auf und bringt auf diese Weise mehr Dynamik in den Raum.

    Die Anordnung der gerahmten Bilder ist eine Frage der Proportionen. Ein kleiner Check vorab:(inno-mv.de) Bilderrahmen Detailansicht

    – Wie groß ist die zu gestaltende Wandfläche?
    – Wie groß ist die Anzahl der Bilder?
    – Welche Größe haben die Bilderrahmen?
    – Werden Bilderrahmen verschiedener Größe verwendet?
    – Sollen die Bilder dauerhaft oder flexibel austauschbar angebracht werden?

    Die Platzierung eines großformatigen Einzelstückes gehört zu den eher schnell zu bewältigenden Dingen. Das Bild in seinem Rahmen wird in der Regel mittig angeordnet. Der Abstand des Bilderrahmens zur Wohnzimmerdecke ist ein Kompromiss aus unterschiedlichen Faktoren wie der Deckenhöhe, der Augenhöhe und der Höhe der flankierenden Möbelstücke. Um bestens zur Geltung zu kommen und eine wahre Bereicherung für das Wohnzimmer zu sein, benötigt ein solcher Solitär einen optimalen Lichteinfall. Kleinere Bilderrahmen in großer Zahl ergeben als Hängung mit identischen Abständen in mehreren Reihen ein komplexes Bildermosaik. Mit Akribie, Geduld und Wasserwaage entsteht so ein ganz neues Gesamtkunstwerk, das gleichzeitig ein Unikat ist. Wer seine Bilder gern einmal austauscht, trifft mit einer Galerieschiene eine wirklich gute Wahl. Die wird meist am oberen Deckenrand befestigt und verfügt über gleitende Befestigungen ähnlich einer Gardinenstange. An belastbaren Kunststoff- oder Metallfäden von beliebiger Länge (Proportionen und Augenhöhe!) werden die Bilderrahmen befestigt und sind mit wenigen Handgriffen austauschbar.

    Miniaturen, Standards und Maxiformate

    Die Standardformate von Bilderrahmen beginnen bei einem Maß von 10×15 cm, gehen über die gängigen DIN-Größen A4, A3, A2, A1 bis hin zum maximalen DIN-A0 (84,1×118,9 cm). Zu den rechteckigen und quadratischen Standardformaten gesellen sich zusätzlich kleinere und größere Bilderrahmen sowie alle anderen Formen. Dazu gehören runde und ovale Rahmen, Miniaturrahmen, rahmenlose Bildaufhängungen und Sondergrößen nach individuellem Kundenwunsch.

    Das Material des Bilderrahmens – Stilmix mit „Aha-Effekt“ oder Ton-in-Ton

    Bei der Auswahl des Materials eines Rahmens steht erneut das Design des Wohnzimmers im Fokus. Holzrahmen mit ihren facettenreichen Brauntönen haben immer eine warme Ausstrahlung und harmonieren bestens mit purem Weiß oder Schwarz und jeder Art von Holzinventar. Bilderrahmen des gleichen Formats bieten den Vorteil, dass sich unterschiedliche Materialien durchaus kombinieren lassen. Der gemeinsame Nenner ist bei dieser Kombination somit das Format. Rahmen aus Aluminium haben eine grazile Leichtigkeit und kommen am besten unter Ihresgleichen oder im Mix mit den rahmenlosen Bildern zur Geltung. Eindrucksvoller Barockstil und Bilderrahmen im Marmorlook dulden in der Regel keine Konkurrenten aus anderen Materialgruppen. Diese besonders aufwendigen Bilderrahmen haben eine dominante Ausstrahlung und beanspruchen weitaus mehr Raum als ihre dezenteren Kollegen. Ist der Einrichtungsstil des Wohnzimmers hingegen ein mutiger Mix aus Souvenirs aus aller Welt und Pop-Art, darf sich das ganz selbstverständlich auch bei der Auswahl und Kombination der Bilderrahmen fortsetzen.

    Angaben zum Bildmaterial:
    © Radeberger Bilderrahmen GmbH

    12 Jan

    Wohnzimmer einrichten

    Ein modernes Wohnzimmer einrichten, Tipps und Tricks

    Das Wohnzimmer ist der Ort, an dem sich die gesamte Familie aufhält und viel Zeit miteinander verbringt. Im Wohnzimmer wird miteinander geredet, ferngesehen, gelesen und in manchen Fällen sogar miteinander gegessen, wenn das Haus oder die Wohnung kein Esszimmer hat. Im Wohnzimmer wird viel Zeit miteinander verbracht. Dementsprechend sollte das Wohnzimmer wohnlich und gemütlich eingerichtet sein, damit sich die ganze Familie und eingeladene Gäste darin wohlfühlen. Wer sein Wohnzimmer modern einrichten möchte, hat in der heutigen Zeit viele Möglichkeiten, dies auch von zuhause aus zu tun. Onlineshopping ermöglicht heutzutage nahezu alles bequem geliefert zu bekommen.

    Schränke für ein modernes Wohnzimmer

    Es gibt einige Möglichkeiten von Schränken, mit denen ein modernes Wohnzimmer eingerichtet werden kann. Für ein modernes Wohnzimmer kommen vor allem Schränke in der Farbe Grau in Frage. Es ist aber auch durchaus möglich, Schränke in einer anderen Farbe wie Schwarz, Anthrazit oder sogar Holzfarbtönen ins Wohnzimmer zu stellen. Wichtig bei modernen Schränken für das Wohnzimmer ist, dass sie von der Form her modern aussehen und moderne Griffe und Formen der Schubladen und Türen haben. Moderne Schränke können aus massivem Material oder aus Glass bestehen oder aus beidem. In Glasvitrinen können Gläser oder Antiquitäten verstaut werden. in den Schränken mit Türen aus undurchsichtigem Material können Dokumente, Unterlagen und Bücher verstaut werden.

    Als Schränke für das Wohnzimmer kommen komplette Schrankwände und einzelne Regale in Frage, die an die Wand montiert werden können. Die einzelnen Regale können entweder auf dem Boden des Wohnzimmers aufgestellt werden oder an die Wand montiert werden. In vielen modernen Wohnzimmern finden sich Regale, die an der Wand montiert sind und keinen Bodenkontakt haben. Schränke, die in moderne Wohnzimmer passen, bestehen in der Regel aus Kunststoff oder Holz, welches glatt poliert ist. Schränke mit Holzfasern sind in der Regel nicht besonders gut für moderne Wohnzimmer geeignet, auch wenn Holzschränke nicht gänzlich ungeeignet für moderne Wohnzimmer sind.

    Damit Schränke in modernen Wohnzimmern am Abend voll zur Geltung kommen, können sie mit LED-Röhren ausgestattet werden. Durch LED-Röhren in den Farben weiß oder blau kommen Schränke am Abend voll zur Geltung und wirken sogar noch moderner als ohne LED-Beleuchtung. Eine indirekte Beleuchtung kann ebenfalls in den Schränken installiert werden. LED-Röhren können beispielsweise in offenen Schränken oder Regalen angebracht werden, um die Gläser und Antiquitäten zu beleuchten, die sich in diesen Schränken befinden. Ebenso können die LED-Röhren auch auf der Außenseite der Schränke angebracht werden.

    TV-Lowboards für ein modernes Wohnzimmer

    TV-Lowboards sind begehrte Möbelstücke für ein modernes Wohnzimmer. Auf diesen Lowboards, welche zwischen 1:50 m bis 2 m breit sind, werden Flachbildfernseher aufgestellt, über die in modernen Wohnzimmern fern gesehen wird. TV-Lowboards für ein modernes Wohnzimmer sind entweder grau oder schwarz gefärbt. Die Farbe sollte idealerweise zur Farbe des Fernsehers passen, was bei den meisten Fernsehern, die grau oder silber gefärbt sind, kein Problem sein dürfte. TV-Lowboards bieten neben der Möglichkeit, einen Fernseher aufzustellen auch die Möglichkeit, DVD-Player und Komponenten einer HiFi-Anlage in das Board zu stellen. Viele TV-Lowboards sind sogar mit offenen und geschlossenen Schränken ausgestattet, um beispielsweise DVD oder Bluray-Filme darin einzuräumen. Genau wie Schränke verfügen auch einige TV-Lowboards über eine LED-Beleuchtung, welche das Wohnzimmer ebenfalls vor allem am Abend modern erscheinen lässt.tolles modernes wohnzimmer

    Sitzmöglichkeiten für ein modernes Wohnzimmer

    Für ein modernes Wohnzimmer passen Sitzgarnituren in den Farben grau und schwarz, die eine moderne Form aufweisen und bequem sind. Sofas, die beispielsweise niedrige Lehnen aufweisen, sehen zwar sehr modern aus, sind beim sitzen jedoch nicht so bequem als Sofas, die höhere Lehnen aufweisen. Wer Sitzmöbel für ein modernes Wohnzimmer kaufen möchte, sollte deshalb neben der Optik auch auf den Komfort achten, da man im Wohnzimmer viel Zeit verbringen möchte, wenn man sich am Abend zusammen Filme ansieht oder mit der Familie bei Kaffee und Kuchen zusammensitzt.

    Genau wie Schränke und TV-Lowboards gibt es auch Sitzmöbel für das Wohnzimmer, welche mit einer LED-Beleuchtung ausgestattet sind. Ob Möbel mit einer LED-Beleuchtung für einen in Frage kommen, hängt davon ab, wie modern das Wohnzimmer aussehen soll. Möbel mit einer LED-Beleuchtung können für manche Zeitgenossen schon zu modern aussehen und ungemütlich und kühl wirken. Andere Zeitgenossen hingegen können es nicht modern genug haben.

    Sitzsäcke für das Wohnzimmer

    Neben gewöhnlichen Sitzmöbeln können in ein modernes Wohnzimmer auch Sitzsäcke integriert werden. Sitzsäcke erinnern geschichtlich an die wilden 70ziger, inzwischen haben Sie jedoch feste Rückenlehnen, die den Körper nach hinten abstützen und ein moderneres Design bekommen. Es ist also nicht ganz so wie als würde man nur auf einem Sack sitzen. Das Sitzgefühl auf unterschiedlichen Sitzkissen ist sehr angenehm, da Sitzsäcke mit weichen EPS Kunststoffperlen gefüllt sind und sich so perfekt der Körperform anpassen. Wer auf einem Sitzsack Platz nimmt, kommt sich ein wenig vor wie als würde er einsinken und ein wenig wie als würde er abgestützt werden. Freunde kuscheliger Möbel sind mit Sitzsäcken gut beraten. Vom Design her fügen Sie sich perfekt in ein modernes Wohnzimmer ein, auch wenn sie für den einen oder anderen im ersten Moment ein wenig ungewohnt aussehen können. Sitzsäcke können in den Farben Rot, Blau, Grau, Braun oder Schwarz gekauft werden. XXL-Sitzsäcke können als Sessel für mehrere Personen oder als Sofas gekauft werden, auf denen mehrere Personen Platz nehmen können.

    Beleuchtung für Wohnzimmer

    Die Beleuchtung spielt bei einem modernen Wohnzimmer eine wichtige Rolle. Für die Beleuchtung kommen moderne Lampen mit mehreren Lichtstrahlern oder auch indirekte Beleuchtungen in Frage. Wer wärmeres Licht möchte, kann in die Lichtstrahler Halogenlampen anbringen. Freunde von modernerem, aber kühlerem Licht können LED-Lampen in verschiedenen Farben verwenden. Eine indirekte Beleuchtung kann zur Hauptbeleuchtung ebenfalls installiert werden, um das Wohnzimmer noch interessanter wirken zu lassen. Eine weitere Möglichkeit sind Leuchten, die in die Decke angebracht werden und ein dezentes Licht abgeben.

    20 Nov

    Kleiner Fliesenratgeber

    Kleiner Fliesenratgeber – Trends und Neuheiten

    Wie in allen Bereichen des Wohnens, gibt es natürlich auch im Badezimmer jährliche Trends und besonders beliebte Einrichtungsstile. Unsere Gastautorin Annika Verborg von Modernes Bad gibt euch hier einen kleinen Überblick, was im Bereich Fliesen Trend ist und was euch 2016 erwartet:

    Große Fliesen

    Der Trend der letzten Jahre zieht sich weiter fort. Fliesen in allen erdenklichen Größen bestimmen das Design moderner Badezimmer. Egal ob quadratisch oder rechteckig – der eigenen Phantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Eine Kantenlänge von bis zu 2 Metern ist dabei zu einer gängigen Größe geworden, wenn die räumliche Beschaffenheit dieses großzügige Format zulässt.

    Wohlfühlfaktor wenn neu gefliest ist
    Bathroom with big window interior 3d render

    Besonders die Formate 30x60cm und 60x60cm haben sich in modernen Badezimmern etabliert. Sie sind keineswegs ein Luxusprodukt, sondern schon für 10 – 15€ pro Quadratmeter in Baumärkten oder bei direkten Fachgeschäften vorrätig.

    Die meisten modernen Bodenfliesen sind grau, schwarz oder in natürlichen Sandfarben erhältlich und empfinden die natürliche Struktur von Stein nach. Das bedeutet, dass keine Fliese der anderen gleicht. Leichte Unebenheiten, raue Oberflächen und unterschiedliche Farbstrukturen schaffen eine sehr angenehme Wohnkultur. Ein Badezimmer ist keineswegs ein zweckgebundener Raum mehr, sondern wird immer mehr zu einer kleinen und individuellen Wellness-Oase. Und das ist auch gut so! Schließlich verbringen wir täglich mehr oder weniger viel Zeit im Badezimmer.

    Eine offene Gestaltung

    Gerade im Hinblick auf das angesprochene Wohngefühl rückt die Fliese anteilig immer mehr in den Hintergrund. Die Wände vom Boden bis zur Decke fliesen? Dieser Trend ist endgültig vorbei! Nahezu minimalistisch werden die Fliesen einzeln positioniert und tatsächlich nur dort genutzt, wo es notwendig ist. Das erlaubt den Bauherren dann auch, etwas tiefer in die Tasche zu greifen und eine Fliese nicht aufgrund des Preises, sondern aufgrund des eigenen Geschmacks auszuwählen.

    In der Dusche, am Waschbecken und in der Nähe von Toilette und Badewanne sind Fliesen unverzichtbar. Dort werden oftmals besondere Akzente gesetzt. Das bedeutet, dass diese Fliesen nicht die gleiche Farbe und Größe wie die auf dem Boden verwendeten Fliesen haben. Ein Großteil der Wände wird jedoch oftmals sehr schlicht nur verputzt. Auch Bilder und Pflanzen erhalten Einzug in unsere Badezimmer!

    Ein Bad muss einen gefliesten Boden haben? Ein Irrtum!

    Bei der Planung eines neuen und modernen Badezimmers wird häufig nicht über die möglichen Alternativen zu Fliesen nachgedacht. Denn Tropenhölzer eignen sich in einem Feuchtraum mit der richtigen Behandlung ebenso gut als Bodenbelag. Dadurch entsteht ein richtiges Wellness-Gefühl! Die tropischen Hölzer sind allerdings sehr teuer, weshalb sich viele Bauherren immer für Fliesen und eine nachhaltige Fußbodenheizung entscheiden.

    Kleiner Fliesenratgeber mit Trends
    Spacious Modern Architectural Home Bathroom Interior Design with Wash Area on the Side, Bathtub at the Center and Large Glass Windows.

    Wird der Bodenbelag nicht für einen Feuchtraum, sondern beispielsweise für ein Gäste-WC geplant, kann auch ganz normales Parkett verlegt werden. Die Luftfeuchtigkeit im Raum ist dort nämlich keineswegs bedenklich. So entsteht ebenfalls ein sehr angenehmes Raumgefühl.

    Neuheiten und Hingucker

    Die Kombination aus natürlichen, großen Fliesen und individuell gewählten Highlights bleibt auch weiterhin modern und wirkungsvoll. Neben den immer noch sehr modernen Mosaikfliesen, werden in Zukunft auch nostalgische und oftmals handgefertigte Fliesen verwendet. Dadurch entsteht ein ganz besonderer und beabsichtigter Stilbruch aus klassisch-modernen und Jugendstilelementen. Auch die Nachfrage der millionenfach verwendeten Metrofliese steigt stetig an. Durch ihre abgerundeten Kanten und die bunten Farben sind sie ein ganz besonderer Trend.

    Die Neuheiten werden oft zwischen Zementfliesen, Mosaikfliesen, zelligen Fliesen und spanischen Fliesen unterschieden. Der Preis pro Quadratmeter liegt im Normalfall zwischen 50 und 100€ pro Quadratmeter. Da man jedoch für die meisten Akzente nur 2 bis 4 Quadratmeter benötigt, lohnt sich die Investition! Ein Zuschneiden der Fliesen ist ebenfalls nur selten notwendig, da diese Fliesen auch versetzt und ohne eine gerade Kantenstruktur zu einem echten Highlight werden!Fliesenneuheiten fürs Badezimmer

    Egal, ob stark glänzende Metrofliese oder gemusterte Nostalgiefliese – mit diesen Trends wird jedes Badezimmer zu einem ganz persönlichen Lieblingsraum! Mut zur Individualität ist auch im Badezimmer kein Problem mehr.

    10 Sep

    Ein Weidenkorb zum Verstauen der Einkäufe

    Weidenkorb

    Ein Weidenkorb ist ein Behälter, der aus einem hölzernen aber biegsamen material besteht. Verwendet wird er um Lasten oder Material zu lagern oder zu transportieren.
    Zum Flechten verwendet man noch heutzutage Ruten, gespaltenes Holz, Zweige, Bambus, Rattan, Schilf, Esparto oder Palmenblattrippen, aber das Standardprodukt, welches man verwendet, sind Weidenzweige. Diese gewinnt man durch extra dafür angepflanzte Korbweiden.

    Für die Herstellung benutzt man Weidenschößlinge, die ein Jahr alt sind. Um sie zu verarbeiten werden sie jährlich bei einer Höhe von einem Meter bis zu 1,5 Metern abgeschnitten und anschließend geschält. Für größe Körbe verwendet man allerdings auch ungeschälte Zweige.
    Die Zweige zieht man um sie zu schälen durch eine sogenannte Klemme, die kann aus elastischem Holz oder aus Eisen bestehen, und zieht so die geplatzte Rinde ab. Für die Weiterverarbeitung trocknet man sie möglichst schnell, weil sie so ihre Farbe behalten, an der Luft und in der Sonne. Zuletzt legt man sie erneut kurz in Wasser um sie biegsam zu machen und so verflechten zu können.

    Weidenkorb flechten

    Um ganz kleine feine Körbe herzustellen spalten man die Ruten noch einmal in drei bis vier Schienen. Dafür verwendet man einen Reißer, das in ein Stück Holz, welches man kegelförmig gedrechselt hat. Nach dem spalten, hobelt man sie erneut und zieht sie durch einen Schmaler, so dass alle Shcienen gleich groß sind und eine beschnittene Seitenkante haben.

    Um nun den endgültigen korb zuflechten, macht man zuerst den Boden und dann erst die Seitenwände. Wenn man den Boden fertig geflochten hat, spannt man diesen auf ein einfaches Gestell einer Maschine.

    Das in Deutschland aussterbende Gewerbe ist vor allem in folgenden Städten beheimatet, Hamburg, Leipzig, Berlin, Bamberg, Dresden, in der Rhön und in Schmalkalden. Früher galt das Korbflechten oft als Tätigkeit für Blinde, die dann in besonderen Werkstätten was verdienen konnten.

    Die Korbflechterei ist sehr vielseitig gestrickt, so gibt es nicht nur verschiedenste Formen und Farben von Körben, sondern auch noch andere Möbel, Leuchter, Teppichklopfer, Kinderwagen und Bilderrahmen.

    10 Sep

    Ein Weidenkorb zum Verstauen der Einkäufe

    Weidenkorb

    Ein Weidenkorb ist ein Behälter, der aus einem hölzernen aber biegsamen material besteht. Verwendet wird er um Lasten oder Material zu lagern oder zu transportieren.
    Zum Flechten verwendet man noch heutzutage Ruten, gespaltenes Holz, Zweige, Bambus, Rattan, Schilf, Esparto oder Palmenblattrippen, aber das Standardprodukt, welches man verwendet, sind Weidenzweige. Diese gewinnt man durch extra dafür angepflanzte Korbweiden.

    Für die Herstellung benutzt man Weidenschößlinge, die ein Jahr alt sind. Um sie zu verarbeiten werden sie jährlich bei einer Höhe von einem Meter bis zu 1,5 Metern abgeschnitten und anschließend geschält. Für größe Körbe verwendet man allerdings auch ungeschälte Zweige.
    Die Zweige zieht man um sie zu schälen durch eine sogenannte Klemme, die kann aus elastischem Holz oder aus Eisen bestehen, und zieht so die geplatzte Rinde ab. Für die Weiterverarbeitung trocknet man sie möglichst schnell, weil sie so ihre Farbe behalten, an der Luft und in der Sonne. Zuletzt legt man sie erneut kurz in Wasser um sie biegsam zu machen und so verflechten zu können.

    Weidenkorb flechten

    Um ganz kleine feine Körbe herzustellen spalten man die Ruten noch einmal in drei bis vier Schienen. Dafür verwendet man einen Reißer, das in ein Stück Holz, welches man kegelförmig gedrechselt hat. Nach dem spalten, hobelt man sie erneut und zieht sie durch einen Schmaler, so dass alle Shcienen gleich groß sind und eine beschnittene Seitenkante haben.

    Um nun den endgültigen korb zuflechten, macht man zuerst den Boden und dann erst die Seitenwände. Wenn man den Boden fertig geflochten hat, spannt man diesen auf ein einfaches Gestell einer Maschine.

    Das in Deutschland aussterbende Gewerbe ist vor allem in folgenden Städten beheimatet, Hamburg, Leipzig, Berlin, Bamberg, Dresden, in der Rhön und in Schmalkalden. Früher galt das Korbflechten oft als Tätigkeit für Blinde, die dann in besonderen Werkstätten was verdienen konnten.

    Die Korbflechterei ist sehr vielseitig gestrickt, so gibt es nicht nur verschiedenste Formen und Farben von Körben, sondern auch noch andere Möbel, Leuchter, Teppichklopfer, Kinderwagen und Bilderrahmen.