Kategorie: Tipps und Tricks

    31 Jul

    Schnelles WordPress Theme mit hohem Pagespeed im Test

    Schnelles WordPress Theme

    Wer kennt es nicht – die Suche nach einem schnellen WordPress Theme. Das ist ein Problem, mit dem sich Blogger täglich herumschlagen müssen. Denn die Auswahl an guten Themes ist zwar groß, jedoch geht gutes Aussehen oft auf die Geschwindigkeit. Hat man ein Theme gefunden, welches von der Verwendung und Usability gut ist, scheitert es am Pagespeed.

    Pagespeed mit Plugins verbessern

    Und stimmt die Geschwindigkeit nicht, müssen Plugins Abhilfe schaffen. Plugins wie WPRocket oder AboveTheFoldOptimization helfen dann mal schnell, machen aber wieder andere Dinge am Blog schlechter. Denn jedes Plugin ist eine zusätzliche Belastung. Sei es nun von den ständigen Updates und Aktualisierungen oder auch beim Thema Sicherheit.

    Lieber gleich ein schnelles Theme für WordPress

    Wenn man es sich aussuchen kann, dann sollte man lieber gleich auf ein optimiertes Theme setzen. Aus diesem Grund empfehlen wir das Theme Clean von MyThemesShop! Hierbei handelt es sich um ein Premium WordPress Theme mit extrem hohem Pagespeed. Zudem bietet Clean sehr viele Einstellungsmöglichkeiten, was das Aussehen und die Usability des Blog betrifft. Ein weiterer Vorteil dieses schnellen WordPress Themes ist, dass es auch für WooCommerce geeignet ist.theme pagespeed wordpress 100 prozent

    Die Eigenschaften von Clean

    • Es handelt sich um ein attraktives minimales Theme für ansprechenden hochwertigen Content
    • Das Theme ist zu 100% Responsive bei allen Displaygrößen
    • Vier Slidertypen sind bereits im Theme integriert
    • 3 elegante Styles sind schon mit dabei
    • Social Media ist ebenfalls in dem schnellen WordPress Theme drin
    • Weiterer Pluspunkt:  schon für SEO optimal vorbereitet
    • Extrem gute Werte beim Thema Pagespeed, richtig schnell!
    • Bannerplätze für Affiliate Werbung und Adsense Werbung vorhanden
    • Sauber programmiert
    • Alle Google Fonts bereits enthalten
    • 100% kompatibel mit WP Review Pro
    • Auch für reine Landingpage optimal

    Ein Top Theme für viele Blogger

    Aber wo setzt man ein solch schnelles Theme am besten ein? Wir sehen es bestens geeignet für Nischenseiten, die auch Artikel mit WooCommerce anbieten Zudem kann ein solch schnelles WordPress Theme auch optimal als Landingpage oder auch als eigenständiger Blog fungieren. Die Einsatzmöglichkeiten durch die unterschiedlichen Styles sind fast unbegrenzt, Wer also auf der Suche nach einem schnellen Theme für seine Nischenseite, Blog oder WooCommerce Shop ist, kommt an diesem Theme nicht vorbei!

    Wir haben mit unserer Seite hier mit diesem WordPress Theme einen Pagespeed mobil von 100%

    17 Okt

    Mobiles Internet – der Ausbau geht weiter

    Mobiles Internet und Kabellos surfen

    Mobiles Internet und unterwegs surfen. Welche Techniken für das kabellose Surfen gibt es derzeit auf dem Markt, selbst wenn kein DSL vorhanden ist?

    Kabellos surfen via WLAN

    mobiles internet wird immer schnellerZum einen kann man WLAN nutzen. Etliche Hersteller rüsteten bereits ihre Modems bzw. Router mit dieser Technik aus. Diese kosten dann  normalerweise fast gleich viel wie ein normales Internet-Modem. Aufgrund der Funktechnik kann der Internetnutzer auf die Kabelverbindung zwischen dem PC und dem Modem verzichten. Jedoch muss man den PC mit einem WLAN-Empfänger erweitern, welchen man entweder als einen USB-Stick oder als eine WLAN-Karte für den PCI-Slot erwerben kann.

    Letzteres wird häufig in den neueren Notebooks verwendet, weil die Hersteller sie oftmals schon mit integrieren. Somit muss im seltensten Fall nachgerüstet werden. In Abhängigkeit vom WLAN-Router und dem Empfänger ist die Reichweite unterschiedlich, mit der das Signal kabellos übertragen wird. Jedoch liegt sie in der Regel bei mindestens zehn bis fünfzehn Metern. Der Internetnutzer muss auch keine Geschwindigkeiten einbüßen: Die neue Technik ermöglicht es, auf dem Niveau einer normalen Kabelverbindung kabellos zu surfen.

    Kabellos surfen via mobilem Internet

    Es gibt aber auch die Möglichkeit, mittels dem mobilen Internet zu surfen, so dass man mit dieser Technik überall kabellos surfen kann, ohne auf Räumlichkeiten beschränkt sein zu müssen. Von den meisten Mobilfunkanbietern wird der mobile Internetzugang bereitgestellt. Für diese Variante benötigt man zunächst eine Datenkarte (z. B. LTE- / HSDPA-Karte oder UMTS-Karte) oder ein USB-Modem für LTE / UMTS / HSDPA, mit denen der Internetnutzer über ein Mobilfunknetz ein Signal empfängt, mit dem er jederzeit und überall online gehen kann.

    Im Vergleich zu dem DSL bzw. WLAN ist man auf keinen Router oder andere Techniken angewiesen. Man kann immer eine Internetverbindung aufbauen, solange man einen Empfang für das Mobilfunknetz hat. Somit ist auch DSL ohne einen Telefonanschluss möglich. Sofern die höchste Geschwindigkeitsstufe HSDPA nicht verfügbar ist, nutzt der Internet-User UMTS, EDGE oder GPRS.

    Kabellos surfen mit einem HSDPA / WLAN Router

    Ein WLAN Router kann auch mit dem mobilen Internetstandard HSDPA verwendet werden. Es gibt mittlerweile schon Geräte, die via WLAN Notebooks, PCs und PDAs eine ganze Familie oder aber auch eine Arbeitsgruppe anbindet und den Internetzugang per HSDPA herstellt. Sie bieten sehr gute Leistungen und man stellt den Router im Haus dorthin, wo er einen optimalen Empfang bietet oder auch hinsichtlich der Optik nicht stört. Somit ist man auch auf ein DSL-Kabel nicht angewiesen. Beispiel: Der TP-Link M7350 mobiler 4G/LTE MiFi Dualband-WLAN-Router

    Mobiles Internet mit dem Surf Stick

    Seit Jahren erlebt der Markt für mobile Computer einen kontinuierlichen Aufschwung. Laptops beziehungsweise Notebooks verkaufen sich so gut wie nie zuvor und haben den Absatz an konventionellen Desktop-Computern längst überholt. Ein weiterer Schub in diesem Marktsegment begann mit der Verbreitung der so genannten Netbooks – darunter versteht man mobile Computer mit einer Bildschirmgröße von 10 bis 14 Zoll und den Internet-Möglichkeiten eines vollwertigen Notebooks.

    Mit der Verbreitung dieser Geräte wächst auch kontinuierlich der Wunsch, von unterwegs ins Internet zu gehen – egal, ob man gerade in der Großstadt im Café oder irgendwo am Strand sitzt. Den einfachsten Weg hierzu bietet ein Surf Stick. Er wird an eine freie USB-Buchse des Gerätes angeschlossen und bedarf keinerlei weiterer Installation. Nach ein paar Klicks bietet der Surf Stick einen Zugang zum Internet; meist funktioniert das über die UMTS- bzw. LTE-Datenübertragungstechnik.

    Surf Stick und Speicherstick

    Darüber hinaus lässt sich fast jeder Surf Stick auch als normaler USB-Speicherstick verwenden, so dass man auch von unterwegs wichtige Daten, Fotos und Musikdateien abspeichern und später komfortabel auf den heimischen PC übertragen kann.

    Die Preise für einen solchen Surf Stick werden immer günstiger. Dabei kann der Nutzer selbst zwischen einem Vertragsangebot mit festen monatlichen Kosten oder einem so genannten Prepaid Surf Stick wählen. Inzwischen existieren unzählige Angebotvarianten verschiedener Provider. Hier sollte jeder das für seine Bedürfnisse passende Modell finden. Für einen Surf Stick mit Prepaid-Abrechnung zahlt man in der Regel zunächst eine einmalige Gebühr von 40 bis 80 Euro.

    Danach kann der Nutzer individuell entscheiden, in welchem Umfang er einen mobilen Internetzugang benötigt. Die Angebote reichen vom Tageszugang für rund zwei bis drei Euro bis hin zur Monats-Datenflatrate für 20 bis 30 Euro. Dazwischen sind bei vielen Anbietern auch noch volumenbasierte Tarife zu verschiedenen Preisen verfügbar.

    Fazit: Ein Surf Stick ist die bequemste und einfachste Möglichkeit, von unterwegs an jedem gewünschten Ort mit einem Note- oder Netbook ins Internet zu gehen. Die Preise dafür sind mittlerweile absolut bezahlbar und die Übertragungsqualität und -geschwindigkeit ist dank der aktuellen Technik mehr als ausreichend. Der Surf Stick – ein Muss für jeden, der viel unterwegs ist!

    Mobiles Surfen ist in!

    Mobiles Surfen via Handy oder Notebook hat sich in den letzten Jahren zu einem echten Trend entwickelt. Zunächst überwiegend von Geschäftsleuten und Vielreisenden genutzt, möchten inzwischen auch viele Privatnutzer nicht mehr auf die Möglichkeit verzichten, von unterwegs ins Internet zu gehen. Auch wenn die Technik häufig noch als unnutze Spielerei angesehen wird, ist der praktische Nutzen inzwischen nicht mehr von der Hand zu weisen.surf stick oder speicherstick

    Ob man sich in einer fremden Stadt über Sehenswürdigkeiten, Restaurants oder Veranstaltungen informieren möchte, oder seine E-Mails gerne zeitnah von unterwegs beantwortet – mobiles Surfen macht all dies erst möglich.

    Immer bessere Qualität

    Dabei hat sich die Darstellung von Internetseiten auf mobilen Endgeräten immer weiter verbessert, so dass heute fast alle Webseiten ohne Qualitätsverlust, das heißt, in der gleichen Form, wie sie auch im Internet verfügbar sind, dargestellt werden können. Das war nicht immer so – bis vor einigen Jahren war nur ein verschwindend geringer Anteil von Webseiten für die Darstellung auf mobilen Geräten angepasst. Der größte Teil der im Internet verfügbaren Inhalte konnte gar nicht oder nur mit großen Qualitätsverlusten zum Beispiel auf einem Handydisplay dargestellt werden.
    Durch all diese Verbesserungen ist mobiles Surfen heute genauso leicht und komfortabel, wie am heimischen PC. Auch die Kosten für einen mobilen Internetzugang wurden von den Anbietern zwischenzeitlich immer wieder gesenkt, und dabei die Auswahl der verschiedenen Tarifmodelle deutlich erweitert. Inzwischen sollte jeder ohne Probleme den passenden Tarif für sein persönliches Surfverhalten finden.

    UMTS oder schon LTE?

    Mittels eingebauter UMTS- oder LTE-Empfänger oder den überall verfügbaren, praktischen Surf Sticks ist mobiles Surfen heute komfortabler denn je. Durch den USB Anschluss werden die Geräte automatisch erkannt und der Nutzer kann innerhalb weniger Sekunden ins Internet gehen.
    Die Tarifmodelle reichen von der einfachen Prepaid-Karte über zeit- oder volumenbasierte Modelle bis hin zur Flatrate für unbegrenztes mobiles Surfen zu einem festen Monatspreis. Prepaid-Angebote eignen sich in der Regel für Nutzer, die nur gelegentlich von unterwegs ins Internet gehen möchten. Hier zahlt man nur, wenn man die Möglichkeit zum mobilen Surfen auch wirklich nutzt. Durchschnittliche Nutzer mit einem Datenübertragungsvolumen von bis zu 50 MB im Monat sollten einen volumenbasierten Tarif wählen, für Geschäftsleute und Vielnutzer ist eine Flatrate obligatorisch.

    17 Mrz

    automatische Klicks mit der Maus

    Wenn Sie immer die gleichen Klicks mit der Computermaus an die gleiche Stelle auf dem Monitor machen müssen, sind Sie bald genervt. Es wird auf die Dauer langweilig, da man immer die gleiche Bewegung machen muss. Doch damit ist jetzt Schluß.

    Wir haben verschiedene Software getestet die dafür sorgen, daß automatische Klicks einer Maus ausgeführt werden. Auf den folgenden Seite stellen wir die unterschiedlichen Programme vor und geben am Ende jeder Beschreibung auch eine Bewertung ab. Diese Bewertung des Tests ist immer aus unserer Sicht. Jedoch muss jeder selber entscheiden, wofür genau er welche Art von Software braucht.

    Autoclicker haben die Möglichkeit, gleiche Mausbewegungen und Klicks aufzuzeichnen. Diese werden dann genau so wiederholt, wie man sie vorher gespeichert hat. Diese Autoklicks sind manchmal bei Spielen, Programmen und verschiedenen Webseiten notwendig, bei denen immer wiederkehrende Klicks mit der Maus getätigt werden müssen. Wichtig dabei ist, daß die Ziele, die der auto clicker anklicken soll, sich immer auf der gleichen Position befinden. Natürlich kann man auch mehrere Szenarien abspeichern, um für jede Situation die richtigen Mausbewegungen gesichert hat.

    Werden nun diese automatische Klicks mit der Maus ausgeführt, spart sich der Nutzer jede Menge Arbeit. Zum Beispiel kann man das Programm starten wenn man in der Zwischenzeit etwas anderes machen möchte. Auf dem Computer jedoch werden weiterhin automatische Klicks mit der Maus ausgeführt und zwar so, wie man es vorher festgelegt und abgespeichert hat. Eine echte Hilfe!

    Aber wozu benötigt man eigentlich einen Maus Auto Klicker?

    Maus Auto Klicker zeichnen genau auf, was am Computer gemacht wird. Dabei funktioniert das nicht nur mit Klicks auf die Maus sondern auch mit Eingaben auf der Tastatur. Man startet also einen sogenannten Mausrekorder (Mouserecorder) und zeichnet über einige Sekunden oder Minuten alles auf, was man gerade macht. Dann wird diese Sicherung einfach gestartet und so oft wiederholt, wie man es in den Einstellungen der Software angegeben hat.

    Solche Tricks werden oftmals bei Onlinespielen genutzt, bei denen der Spieler immer wieder die gleichen Vorgänge machen muss, Beispielsweise Farmville auf Facebook ist ein solches Spiel. Und mit der Software hier können Sie jede Menge Punkte besser sein, ohne ständig am Rechner sitzen zu müssen. In der Zeit, in der Ihre Spielfigur Punkte und Sachen einsammelt oder Missionen erfüllt, können Sie ganz beruhigt etwas anderes machen. Und wenn Sie Stunden später wieder nachschauen, hat der Maus Auto Klicker seine Arbeit verrichtet.

    automatische klicks auf die mausEs gibt auch Webseiten, bei denen man für Klicks auf irgendwelche Sachen Geld verdienen kann. Auch das ist wieder ein Grund, um einen Maus Auto Klicker zu verwenden. Denn wenn man diesen automatischen Mausklicker clever einsetzt, kann er einem viele Dinge abnehmen. Stellen Sie sich einfach vor, Sie sitzen im Kino oder im Restaurant und das vollautomatische Mausmakro verdient daheim Geld? Das wäre doch echt genial. Auf jeden Fall eine nette Einnahmequelle.

    Zum Download: https://sourceforge.net/projects/hf-auto-clicker/files/latest/download?source=typ_redirect

    Wenn jemand Mausklicks simulieren möchte, und nicht immer selber auf die Maus klicken will, braucht er eine Auto Clicker Software. Eine gute Software, die in der Lage ist, Mausklicks zu simulieren, kann eigentlich überall eingesetzt werden. Gerade bei Onlinespielen oder auch bei Bannerwerbung hat der User nicht immer Lust, selber auf den Werbebanner zu klicken. Also zeichnet man einmal die Zeitspanne auf und lässt dann diese Aufzeichnung beliebig oft wiederholen.

    Folgendes Szenario: bei einem Spiel muss man so schnell wie möglich verschiedene Klicks mit der Maus machen. Nun zeichtnet man mit der Auto Clicker Software ganz gemütlich diese Klicks auf. Dann wird das genau so abgespeichert. Beim Abspielen der Aufzeichnung kann man nun die Geschwindigkeit erhöhen, sodaß die Klicks viel schneller erfolgen, als wenn man das selbst machen würde. So hat man immer einen Vorteil im Spiel und kann seinen Gegner besiegen oder die Mission schneller erfüllen. Man benötigt also automatische Klicks auf die Maus.

    Einige der hier genannten Tools sind kostenpflichtig! Achten Sie darauf, daß Sie nicht gegen irgendwelche Lizenzen verstoßen. Zu Ihrer eigenen Sicherheit laden Sie sich besser die kostenlosen Tools herunter. Mit den kostenlosen Tools kann man auch Mausklicks simulieren und muss nicht einmal etwas dafür bezahlen.

    17 Mrz

    automatische Klicks mit der Maus

    Wenn Sie immer die gleichen Klicks mit der Computermaus an die gleiche Stelle auf dem Monitor machen müssen, sind Sie bald genervt. Es wird auf die Dauer langweilig, da man immer die gleiche Bewegung machen muss. Doch damit ist jetzt Schluß.

    Wir haben verschiedene Software getestet die dafür sorgen, daß automatische Klicks einer Maus ausgeführt werden. Auf den folgenden Seite stellen wir die unterschiedlichen Programme vor und geben am Ende jeder Beschreibung auch eine Bewertung ab. Diese Bewertung des Tests ist immer aus unserer Sicht. Jedoch muss jeder selber entscheiden, wofür genau er welche Art von Software braucht.

    Autoclicker haben die Möglichkeit, gleiche Mausbewegungen und Klicks aufzuzeichnen. Diese werden dann genau so wiederholt, wie man sie vorher gespeichert hat. Diese Autoklicks sind manchmal bei Spielen, Programmen und verschiedenen Webseiten notwendig, bei denen immer wiederkehrende Klicks mit der Maus getätigt werden müssen. Wichtig dabei ist, daß die Ziele, die der auto clicker anklicken soll, sich immer auf der gleichen Position befinden. Natürlich kann man auch mehrere Szenarien abspeichern, um für jede Situation die richtigen Mausbewegungen gesichert hat.

    Werden nun diese automatische Klicks mit der Maus ausgeführt, spart sich der Nutzer jede Menge Arbeit. Zum Beispiel kann man das Programm starten wenn man in der Zwischenzeit etwas anderes machen möchte. Auf dem Computer jedoch werden weiterhin automatische Klicks mit der Maus ausgeführt und zwar so, wie man es vorher festgelegt und abgespeichert hat. Eine echte Hilfe!

    Aber wozu benötigt man eigentlich einen Maus Auto Klicker?

    Maus Auto Klicker zeichnen genau auf, was am Computer gemacht wird. Dabei funktioniert das nicht nur mit Klicks auf die Maus sondern auch mit Eingaben auf der Tastatur. Man startet also einen sogenannten Mausrekorder (Mouserecorder) und zeichnet über einige Sekunden oder Minuten alles auf, was man gerade macht. Dann wird diese Sicherung einfach gestartet und so oft wiederholt, wie man es in den Einstellungen der Software angegeben hat.

    Solche Tricks werden oftmals bei Onlinespielen genutzt, bei denen der Spieler immer wieder die gleichen Vorgänge machen muss, Beispielsweise Farmville auf Facebook ist ein solches Spiel. Und mit der Software hier können Sie jede Menge Punkte besser sein, ohne ständig am Rechner sitzen zu müssen. In der Zeit, in der Ihre Spielfigur Punkte und Sachen einsammelt oder Missionen erfüllt, können Sie ganz beruhigt etwas anderes machen. Und wenn Sie Stunden später wieder nachschauen, hat der Maus Auto Klicker seine Arbeit verrichtet.

    automatische klicks auf die mausEs gibt auch Webseiten, bei denen man für Klicks auf irgendwelche Sachen Geld verdienen kann. Auch das ist wieder ein Grund, um einen Maus Auto Klicker zu verwenden. Denn wenn man diesen automatischen Mausklicker clever einsetzt, kann er einem viele Dinge abnehmen. Stellen Sie sich einfach vor, Sie sitzen im Kino oder im Restaurant und das vollautomatische Mausmakro verdient daheim Geld? Das wäre doch echt genial. Auf jeden Fall eine nette Einnahmequelle.

    Zum Download: https://sourceforge.net/projects/hf-auto-clicker/files/latest/download?source=typ_redirect

    Wenn jemand Mausklicks simulieren möchte, und nicht immer selber auf die Maus klicken will, braucht er eine Auto Clicker Software. Eine gute Software, die in der Lage ist, Mausklicks zu simulieren, kann eigentlich überall eingesetzt werden. Gerade bei Onlinespielen oder auch bei Bannerwerbung hat der User nicht immer Lust, selber auf den Werbebanner zu klicken. Also zeichnet man einmal die Zeitspanne auf und lässt dann diese Aufzeichnung beliebig oft wiederholen.

    Folgendes Szenario: bei einem Spiel muss man so schnell wie möglich verschiedene Klicks mit der Maus machen. Nun zeichtnet man mit der Auto Clicker Software ganz gemütlich diese Klicks auf. Dann wird das genau so abgespeichert. Beim Abspielen der Aufzeichnung kann man nun die Geschwindigkeit erhöhen, sodaß die Klicks viel schneller erfolgen, als wenn man das selbst machen würde. So hat man immer einen Vorteil im Spiel und kann seinen Gegner besiegen oder die Mission schneller erfüllen. Man benötigt also automatische Klicks auf die Maus.

    Einige der hier genannten Tools sind kostenpflichtig! Achten Sie darauf, daß Sie nicht gegen irgendwelche Lizenzen verstoßen. Zu Ihrer eigenen Sicherheit laden Sie sich besser die kostenlosen Tools herunter. Mit den kostenlosen Tools kann man auch Mausklicks simulieren und muss nicht einmal etwas dafür bezahlen.