Kategorie: Trends

    23 Aug

    Die perfekte Tasche

    Die perfekte Tasche zum Start des Studiums

    Egal ob zum Beginn eines Studiums oder während der laufenden Semester, eine neue Tasche sollte, drei wichtige Aufgaben erfüllen. Gut aussehen und vor allem aus guter Qualität bestehen, praktisch sein und den Alltag des Unilebens überdauern.Read More

    16 Jul

    Gartenmöbel – Die neuen Trends

    Unser geliebter Garten: er ist Wohlfühloase, Zufluchtsort und grüne Lunge in einer immer mehr von kaltem Beton dominierten Welt. Wir verbringen viel Zeit damit, den Garten zu pflegen und ihn so zu gestalten, wie wir uns am wohlsten fühlen. Dazu gehören natürlich – und im Besonderen – auch die Gartenmöbel. Längst ist man weg vom schnöden Plastikstuhl und geht hin zu modernen, bequemen und hochwertigen Gartenmöbeln.Read More

    7 Aug

    Das Marketing-Experiment für Abenteuerlustige

    Ausgesetzt an einem fremden Ort und ganz allein auf der Suche nach dem Weg nachhause: Das ist die Ausgangssituation von „Heineken Dropped“. Die Biermarke startete mit dieser Aktion im Juni 2013 ein soziales Experiment, das gleichermaßen eine geschickte Marketing-Kampagne ist. Denn ganz allein sind die Teilnehmer natürlich nicht; ihre Schritte und Erlebnisse werden auf den sozialen Netzwerken in aller Welt verfolgt.Read More

    18 Apr

    Überraschung auf Bestellung – Kosmetikproben-Überraschungsboxen

    Sicher haben Sie alle schon von diesem neuen Trend gehört: Die Douglas-Box-of-Beauty, die Glossy-Box, die Pink-Box – um nur die bekanntesten zu nennen. Kosmetikfans können diese Boxen abonnieren (zwischen 10 und 15 Euro im Monat und jederzeit kündbar) und erhalten dann jeden Monat fünf Beauty-Produkte in einer hübschen Box nach Hause geliefert. Ein Grund für diesen Trend mag zum Einen sein, dass man vorher nie weiß, was man erhält und somit jede Box wie ein kleines Geburtstagsgeschenk aufgemacht werden kann. Auch erhalten Kosmetikjunkies so Proben von High-End Produkten, die sie niemals selbst kaufen würden, aber gerne einmal testen.

    Vorteile

    Abonnenten einer dieser Boxen bekommen einmal im Monat für 10 – 15 Euro (je nachdem für welchen Anbieter sie sich entschieden haben) einen hübschen Karton versandkostenfrei zugeschickt. Schon allein der Karton ist nützlich, da er sich gut als Geschenkverpackung oder Aufbewahrungsbox eignet. In dieser Box enthalten sind normalerweise ein Beautyprodukt in Originalgröße und vier Luxusproben –  also nicht die kleinen Tütchen, die man beim Einkauf in der Drogerie als Proben bekommt, sondern Miniaturgrößen der Originalprodukte von High-End-Kosmetikmarken zum Testen. Meist lohnt sich der Preis der Box schon bei dem Originalprodukt, das enthalten ist – vorausgesetzt, dieses gefällt und passt zu den eigenen Kosmetikvorlieben.

    Nachteile

    Man weiß leider nie, was man bekommt. Es kann sein, dass man über die Box im Januar super glücklich war und dann in der Februar-Box Produkte enthalten sind, die man einfach nicht benutzen kann, sei es, weil es Produkte für trockene Haut sind, obwohl man selbst fettige Haut hat oder ein Lippenstift in einer Farbe, die einem überhaupt nicht steht.

    Douglas löst dieses Problem inzwischen so, dass sich die Kunden die Proben selbst aussuchen dürfen und nur das Produkt in Originalgröße von vornherein feststeht. Wer sich in der vorgegebenen Zeitspanne keine Proben ausgesucht hat, erhält weiterhin eine zufällige Zusammenstellung.

    Fazit

    Eine schöne Spielerei für alle die Kosmetik lieben, die gerne ausprobieren und nicht viel Geld für die Originalprodukte ausgeben möchten.

    Bildnachweis: Cosmetic © Matchstick – sxc.hu

    31 Dez

    Online Shopping und Marketing: Trends für 2012

    Das Weihnachtsgeschäft hat es bereits gezeigt: Wer ein Tablet oder ein Smartphone besitzt, nutzt gerne die dort installieren praktischen Apps, um online einzukaufen. Doch wird sich dieser Trend zum Mobile Shopping durchsetzen? Und wie sprechen Händler und Produzenten in Zukunft ihre Zielgruppen an?Read More

    27 Jun

    Was sollte die Frau im Sommer 2011 unbedingt tragen?

    Welche Farben kommen auf uns zu?

    Am besten ist von allem etwas. Denn erlaubt ist so ziemlich alles, zumindest was die Farbe betrifft. Die Palette der Farben reicht von knallig bis dezent. Besonders im Kommen sind die Aqua-Töne, aber es darf auch ruhig wieder etwas schrill zugehen, denn die Neon Farben, liegen ebenfalls wieder voll im Trend. Hier legt man gerne noch mal einen drauf, denn kombiniert wird orange und neongrün, oder Pink mit Knallblau. Der Trend heißt Colorblocking. Aber es muss ja nicht alles gleich so auffällig sein, denn schwarz und weiß sind nach wie vor die Klassiker Nummer eins. Zum klassischen Stil gehören auch die Farben Beige und Grau. Diese lassen sich hervorragend zu allen möglichen Farben kombinieren. Wer es elegant liebt, liegt mit einem Satten dunkelblau genau richtig.

    Welche Länge trägt man im Sommer 2011?

    Auch was die Auswahl der Länge betrifft, könnte man sagen, erlaubt ist was gefällt. Oder was getragen werden kann. Von den knappen Minis bis hin zu bodenlangen Röcken und Kleidern ist so ziemlich alles im Programm. Bei den Hosenformen gibt es die Kombinationen von schmal und sehr Edel oder auch Hosen, die weit und ausladend sind. Auch die Haremshosen liegen 2011 weiterhin voll im Trend.

    Und welche Schuhe trägt man dazu?

    Das Auffallendste wird die Kombination sein, denn man trägt bunte Schuhe zu bunter Kleidung. Weiterhin voll in Trend liegen Ballerinas und Mokassins. Was gut für unsere Füße ist, denn es sind gesunde und bequeme Schuhe. Farblich ist alles möglich, knallige Farben, dezente Farben und vor allem bunte Farben. Das Material ist breit gefächert, angefangen vom einfachen Stoff, bis hin zu edlem Leder. Weiterhin werden Sandaletten in allen Varianten angeboten, vom normalen Absatz bis zum High Heels. Ein Evergreen in der Schuhmode ist und bleibt der Clog. Auch hier ist viel Spielraum, was Form und Absatz betrifft.

    27 Jun

    Was sollte die Frau im Sommer 2011 unbedingt tragen?

    Welche Farben kommen auf uns zu?

    Am besten ist von allem etwas. Denn erlaubt ist so ziemlich alles, zumindest was die Farbe betrifft. Die Palette der Farben reicht von knallig bis dezent. Besonders im Kommen sind die Aqua-Töne, aber es darf auch ruhig wieder etwas schrill zugehen, denn die Neon Farben, liegen ebenfalls wieder voll im Trend. Hier legt man gerne noch mal einen drauf, denn kombiniert wird orange und neongrün, oder Pink mit Knallblau. Der Trend heißt Colorblocking. Aber es muss ja nicht alles gleich so auffällig sein, denn schwarz und weiß sind nach wie vor die Klassiker Nummer eins. Zum klassischen Stil gehören auch die Farben Beige und Grau. Diese lassen sich hervorragend zu allen möglichen Farben kombinieren. Wer es elegant liebt, liegt mit einem Satten dunkelblau genau richtig.

    Welche Länge trägt man im Sommer 2011?

    Auch was die Auswahl der Länge betrifft, könnte man sagen, erlaubt ist was gefällt. Oder was getragen werden kann. Von den knappen Minis bis hin zu bodenlangen Röcken und Kleidern ist so ziemlich alles im Programm. Bei den Hosenformen gibt es die Kombinationen von schmal und sehr Edel oder auch Hosen, die weit und ausladend sind. Auch die Haremshosen liegen 2011 weiterhin voll im Trend.

    Und welche Schuhe trägt man dazu?

    Das Auffallendste wird die Kombination sein, denn man trägt bunte Schuhe zu bunter Kleidung. Weiterhin voll in Trend liegen Ballerinas und Mokassins. Was gut für unsere Füße ist, denn es sind gesunde und bequeme Schuhe. Farblich ist alles möglich, knallige Farben, dezente Farben und vor allem bunte Farben. Das Material ist breit gefächert, angefangen vom einfachen Stoff, bis hin zu edlem Leder. Weiterhin werden Sandaletten in allen Varianten angeboten, vom normalen Absatz bis zum High Heels. Ein Evergreen in der Schuhmode ist und bleibt der Clog. Auch hier ist viel Spielraum, was Form und Absatz betrifft.