Eine Falle für Fruchtfliegen bauen

Fruchtfliegen bekämpfen und loswerden

Fruchtfliegen zu bekämpfen sind gerade im Frühjahr und Sommer eine immer wieder auftauchende Arbeit im Haushalt. Die kleinen Plagegeister entwickeln sich schneller, als man schauen kann. Mit einigen Maßnahmen sowie dem Bau einer Fruchtfliegenfalle lässt sich dieses Ärgernis jedoch schnell aus der Welt schaffen.

Mit den steigenden Temperaturen im Frühjahr sind Fruchtfliegen wieder sehr schnell in der Küche zu entdecken. Da diese vorwiegend Obst, gärende Produkte wie Säfte, Biomüll oder Zucker im Haushalt bevorzugen, reicht es auf keinen Fall aus den Müll täglich zu entsorgen. Durch die schnelle Verbreitung wird man die kleinen Plagegeister auch so schnell nicht los, weshalb man zu bewährtes Hausmitteln greifen sollte.

Fruchtfliegen bekämpfen und loswerden: Eine Falle für Fruchtfliegen bauen

Fruchtfliegen lassen sich mit einfachen Hausmitteln beziehungsweise Fruchtfliegenfallen relativ schnell aus der Welt schaffen. Einerseits kann man entsprechende Fallen im Fachhandel erwerben, was aber gar nicht zwingend notwendig ist. Eine sehr effiziente Falle sieht wie folgt aus:

  1. Essig
  2. Wasser
  3. Apfelsaft / Fruchtsaft
  4. Spülmittel

Die Wirkungsweise dieser kleine Falle ist recht einfach. Während Essig und Fruchtsaft als Lockmittel für die Fruchtfliegen fungieren, sorgt das Spülmittel in dieser Mischung für eine verringerte Oberflächenspannung, weshalb die Fliegen in dem Mix einfach ertrinken. Kleinere Fallen in der Nähe potenzielle “Gefahrenorte” aufstellen und die nervenden Fruchtfliegen gehören der Vergangenheit an.

Alternativ gilt auch Basilikum als natürliches Abwehrmittel gegen Fruchtfliegen. Ein kleiner Topf kann eine sehr effiziente Wirkung haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.