Gartenmöbel – Die neuen Trends

Gartenmöbel – Die neuen Trends

Unser geliebter Garten: er ist Wohlfühloase, Zufluchtsort und grüne Lunge in einer immer mehr von kaltem Beton dominierten Welt. Wir verbringen viel Zeit damit, den Garten zu pflegen und ihn so zu gestalten, wie wir uns am wohlsten fühlen. Dazu gehören natürlich – und im Besonderen – auch die Gartenmöbel. Längst ist man weg vom schnöden Plastikstuhl und geht hin zu modernen, bequemen und hochwertigen Gartenmöbeln.

Doch was sind die aktuellen Trends im Sommer 2014?
Der Garten wird immer mehr zum Outdoor-Wohnzimmer – so könnte die Zusammenfassung der aktuellen Trends im Bereich Gartenmöbel lauten. Wir haben uns einmal für Sie umgesehen.
Lounge-Gartenmöbel
Einer der derzeit vorherrschen Trends umfasst die sogenannten Lounge-Gartenmöbel. Man bezeichnet damit Wohnzimmer-ähnliche Gartenmöbel, die jedoch speziell für den Outdoor-Bereich konzipiert sind. Es gibt sie in Form von ganzen Sitzgruppen, aber auch als einzelne Sessel, Sofas und Liegen. Allen gemeinsam sind die robusten Materialien. So bestehen die Untergestelle meist aus leichtem und rostunempfindlichem Aluminium, die Bezüge aus einem speziellen Polyrattan-Geflecht, dem die Witterung ebenfalls nichts anhaben kann. Damit können die Möbel auch problemlos bei schlechtem Wetter draußen bleiben.
Ein Materialmix, der begeistert!
Apropos Aluminium und Rattan: Der Mix verschiedener Materialien ist derzeit bei Gartenmöbeln extrem beliebt. Das betrifft nicht nur die bereits genannten Materialien, sondern nahezu alles, was für die Herstellung hochwertiger Gartenmöbel verwendet wird. Massivholz in Verbindung mit Metallelementen, z. B. Edelstahl? Kein Problem! Fast genauso beliebt ist die Kombination aus Metallgestellen und einer schönen Textilbespannung. Auch bei den Gartentischen sind neue Materialien und besondere Kombinationen im Kommen, beispielsweise mit Metall-Untergestell und einer edlen Glasplatte.


 

Große, flexible Ampelschirme
Sie besitzen immer noch den herkömmlichen Gartenschirm mit einem Plastik-Standfuß, der mit Wasser oder Sand gefüllt werden kann? Dann wird es Zeit für etwas Neues! Die alten Schirme sind viel zu klein, zu unflexibel und meist nicht hochwertig gearbeitet. Als moderne Alternative dient der Ampelschirm, welcher an einer Art „Galgen“ aufgehängt wird. Damit kann er auch ganze Tische beschatten, ohne dass der lästige Schirmständer in der Mitte den Weg versperrt. Zudem gibt es Ampelschirme in vielen unterschiedlichen Größen, teilweise mit einem Durchmesser von mehr als drei Metern oder in eckiger Form.
Modefarbe Braun
Über viele Jahre als „Farbe der Spießer und Langweiler“ verpönt, erlebt die Farbe Braun derzeit ein echtes Revival. Überhaupt liegen Erdtöne in diesem Jahr bei Gartenmöbeln voll im Trend, im Braun-Bereich changieren die Farben zwischen Aubergine und Schwarz. Somit geben männliche Attribute den Ton an, außerdem steht die Farbe Braun für Erdverbundenheit und Umweltbewusstsein. Besonders schön machen sich braue Gartenmöbel, wenn sie mit hochwertigen, glänzenden oder matten Metallelementen aufgewertet werden, beispielsweise mit Edelstahl oder Aluminium.tolle Gartnmöbel reduziert
Fazit: Das Wohnzimmer zieht in den Garten ein! Mit den neuen Lounge-Möbeln im innovativen Materialmix und großen Schatten spendenden Ampelschirmen wird der Aufenthalt im eigenen Garten noch genussvoller und entspannender. Die harten, unflexiblen Gartenmöbel aus billigem Plastik sind endlich out, darüber werden sich nicht nur Designer und andere Ästheten freuen. Wer dann noch eine stilvolle Farbkombination – beispielsweise aus Gold- und Brauntönen – wählt, der kann sich in diesem Jahr als Trendsetter im Bereich Garten selbst auf die Schulter klopfen!

Menü schließen
×

Warenkorb