Mobile Shopping: Einfacher einkaufen mit Tablets und Smartphones

Alle Jahre wieder: Der Advent steht vor der  Tür – und wer nicht in den letzten Tagen vor dem Heiligen Abend in Stress geraten will, sollte sich so langsam mal Gedanken um die Weihnachtsgeschenke machen. Online Shopping liegt dabei zunehmend im Trend. Trotz verkaufsoffener Sonntage und Weihnachtsmärte schaffen es viele Berufstätige nicht zum Shoppen in die City, oder sie wollen überfüllte Geschäfte und das typische Vorweihnachtsgedränge vermeiden. Mit welchen Trends rechnen die großen Online Stores und Auktionshäuser zu Weihnachten?

Tablet wird gerne für das Online Shopping genutzt

Alle Branchengrößen wie ebay, Amazon und Google gehen davon aus, dass das Interesse am mobilen Weihnachtseinkauf noch steigen wird. Tablets und Smartphones bieten praktische Apps, mit denen man einen Einkauf von überall aus und zu jeder Tageszeit erledigen kann. Die Online Verkäufer investieren in den Ausbau dieses Marktes: Wie eine Studie der National Retail Federation zeigt, haben 20 Prozent aller Online Händler in Apps und ähnliche Einkaufserleichterungen für das Online Shopping investiert.

Eine weitere Studie des Online Bezahldienstes PayPal zeigt zudem, dass Konsumenten, die ein Tablet sowie ein Smartphone ihr Eigen nennen, besonders gerne auf mobile Shopping Tour gehen.  Das Tablet scheint Verbraucher zum Online Shoping zu verführen: Etwa 60 Prozent der Tablet Besitzer geben der Studie zufolge an, ihre Einkäufe seit dem Erwerb des mobilen PCs häufiger online zu erledigen.

Produktfinder und Barcodescanner bieten Einkaufserleichterung

Auch, wer nicht online bestellt, sondern seine Weihnachtsgeschenke ganz klassisch in den Geschäften kauft, kann von einem Tablet oder einem Smartphone profitieren: Barcodescanner zum Beispiel werden an das Produkt gehalten und zeigen, wo es die gewünschte Ware noch günstiger gibt. Produktfinder zeigen an, in welchen Stores in der Stadt die gewünschten Präsente zu  finden sind. Überflüssige Wege werden damit obsolet.