Rollkragen Trends

Rollkragen Trends im Winter

Im Winter geht nichts über einen Pullover mit wärmendem Rollkragen. Kinder sind damit praktisch und ruck-zuck angezogen, ohne lästige Fummeleien mit Schal oder Halstuch, was die lieben Kleinen sich ohnehin wieder abziehen. Der Rollkragen bildet mit dem Pullover eine feste Einheit und hält den Hals sicher warm, drinnen wie draußen. Aber nicht nur Kinder lieben Rollkragen, auch für Damen und Herren sind Rollkragenpullover im Winter ein ebenso praktisches wie zeitlos modernes Kleidungsstück. Doch welche Rollkragen sind Trend? Auch hier gilt, dass getragen werden kann, was gefällt, mit einem Rollkragen ist man immer und überall gut angezogen.

Um die Figur zu betonen oder für das Büro sind am besten eng anliegende Rollkragen aus Rippstrick empfehlenswert. Diese sind meist aus etwas dünnerer Wolle gearbeitet, tragen damit nicht so sehr auf, halten dennoch schön warm. Der Vorteil dieser Rippstickpullover ist, dass darüber die derzeit so angesagten Westen getragen werden können, aber auch unter dem Blazer oder einfach pur zur Jeans getragen sehen diese Rollkragen immer top aus.

Um das Dekolleté zu betonen, bieten sich extra große, weite Rollkragen an, die sich effektvoll um den Hals und bis hinunter zum Ansatz des Dekolletés drapieren lassen. Bei diesen Rollkragen ist Schmuck überflüssig oder sogar unangebracht. Der Rollkragen selbst erregt so viel Aufsehen, dass es einfach zu viel wäre, hier auch noch eine auffallende Halskette zu tragen. Große Rollkragen wirken am besten pur und brauchen keine Konkurrenz durch funkelnden Schmuck.