Was sind Chinos und was ist mit Jersey?

Chinos sind so vielseitige Hosen, dass man schon jede Menge Möglichkeiten kennt, sie zu kombinieren. Ich will die Liste hier noch einmal ergänzen. Nicht nur Römerlatschen und sportliche Blazer sehen mit Chinos gut aus. Ich schlage vor, ihr gebt hier auch richtigen Sakkos mal eine Chance.

Denn ganz abgesehen davon, dass es auch Wollsakkos im Casual-Look gibt und nicht nur schwarze für die steife Abendgarderobe, werden selbst die klassischen Modelle in Kombination mit bunten Chinos sehr stylisch. An erhält dabei den typischen frechen Look, der immer bei der Mischung von bunt und sportlich mit edel und förmlich entsteht. Das beste dabei, man darf so ein Outfit inzwischen wohl als unisex ansehen. Der Tipp geht also an Männer und Frauen.

Jersey-Blazer

Ein ohne hin schon erstaunlicher Stoff scheint sich zum Trendgewebe zu mausern. Jersey ist ein Gewebe, welches aus den verschiedensten Garnen hergestellt werden kann und seine Robustheit auch nach außen hin zum Ausdruck bringt die groben Maschen machten ihn als Bezug für Couches bekannt, er wird aber auch schon länger für die Herstellung von T-Shirts genutzt.

Faszinierend ist dabei, das er trotz seiner groben Oberflächenstruktur ein sehr angenehmes Tragegefühl mit sich bringt. Die Idee, ihn für alle möglichen Kleidungsstücke, wie Hosen und Blazer zu Verwenden hat ihren Boom also sicher verdient. Viele Farben sind dabei möglich, grau jedoch scheint für Jersey am weitesten verbreitet, da es den robusten, klassischen Charakter wohl am besten unterstreicht.

Um den Hals

Was in Sachen frischer Luft bereits im Frühling gilt, behält seine Richtigkeit auch im Herbst. Es ist zwar oft genug noch oder schon warm, aber man muss immer auf eine kalte Brise gefasst sein. Es ist also an der Zeit, schöne Halstücher aus dem Schrank zu kramen, oder sich mit dem Gedanken an eine kleine Neuanschaffung an zu freunden. Den dicken Pummelschal brauch man zur Zeit wirklich noch nicht.

Alles was den Hals schützt sollte derzeit noch leicht und im Sonnenschein nicht belastend sein. Statt dicker Wolle, wählt ihr also bester einen leichten Kashmir-Schal. Was die Farben anbelangt, ist im Herbst sicher mehr ein kräftiger warmer als ein lockerer frischer Ton wie im Frühling angesagt. Statt mit gelb und türkis geht ihr besser mit bordeaux und moosgrün um den Hals spazieren.

Strümpfe besorgen

Wenn man noch die richtigen Strümpfe zum neu angeschafften Abendkleid vermisst Jackpot oder vielleicht dem Partner mit Sport- oder Businesssocken ein Old-School-Geschenk machen will, könnte man ja besonders kreativ sein und das Stricken lernen. Allerdings wird man hier wohl nicht all zu bald eine Professionalität erreichen, die einen Socken erschaffen lässt, die mehr Wert als den einer wohl gemeinten Geste haben.

Irgendwie macht man sich selten genug überhaupt Gedanken um Strumpfhosen und Strümpfe. Oft kauft man die so nebenbei. Dabei gibt es für die genauso Fachhandel, wie in Österreich zum Beispiel Falke AT, welche sich darauf spezialisiert haben, Lösungen für alle möglichen Fußbekleidungswünsche zu entwickeln.

Lingrie-Look ist die Bezeichnung für einen weiteren kleinen Schritt auf der Befreiung des Modealltags von kleinlicher Prüderie. Es geht dabei darum, seine Unterwäsche, hauptsächlich seine Strümpfe, bewusst zu zeigen. Dabei kann man allerdings auch deutlich zu weit gehen. Denn Das Gesamtbild muss immer noch stimmen. So wie Shenae Grimes einfach ganz auf den Rock zu verzichten, sieht vielleicht nicht einmal zu anzüglich, aber albern und unstimmig aus. Schöne halterlose Strümpfe sollten, wenn sie nicht nur als Dessous für’s Bett gedacht sind auch eine ebenso schöne Begleitung durch den Rest des Outfits erhalten. Andernfalls vergibt man die Chance auf den ganz besonderen, positiven Look und spielt den Sittenaposteln nur in die Hände.

Socken rocken

In einer Sache sind sich Prominente und der Öffentlichkeit Unbekannte beruhigender Weise sehr ähnlich. Sie legen meistens keinen Wert auf ihre Socken. Wir reden hier natürlich nicht von Damenstrümpfen, denn diese erfahren meist viel Beachtung sowohl von der, die sie trägt als auch von denen, die sie anschauen. Aber Herrensocken genießen nur selten das Privileg als relevanter Bestandteil eines Outfits betrachtet zu werden.

Bruce Willis ist dabei nicht das einzige prominente Beispiel für Achtlosigkiet gegenüber seinen Socken. Man sieht die Socken leider öfter als man oft zu glauben scheint. Ein Bisschen mehr Sorgfalt bitte. Im glaube sie versteckt zu halten, hässliche socken zu tragen ist wie grundsätzlich Großmutters Unterwäsche unter dem Kleid zu tragen, solange man kein Date hat.

Waden frei?

Mögt ihr Caprihosen oder Cropped-Pants wegen der frei gelassenen und so schön präsentierten Waden? Zumindest die Cropped-Pants könnten ein Trend werden. Wenn ihr aber die Trendzeit der Capris zu sehr vermisst, könnt ihr euch auch mit Midi-Röcken vertrösten. Die finden sich jetzt nämlich in verschiedenen Kollektionen wieder und geben den Waden wieder die geliebte Freiheit zurück.

Die mittellangen Röcke passen zu Balzern, als Business-Outfit oder für die Freizeit und lassen sich auch sehr schön mit Blusen kombinieren. Je nach Farbe handelt sich also um ein feines Stück für alle Gelegenheiten. Außerdem ist auch mit ihnen ein Übergang vom kurzen Sommerdress zum Herbst einfacher möglich. Kein schlechter Capri-Ersatz, oder?